LeistungsspektrumZurück zur Übersicht

Was ist Osteoporose?

Osteoporose bedeutet einen vermehrten Abbau des Knochengerüsts. Wegen ihres langsamen, schleichenden Verlaufs - zunächst ohne Krankheitszeichen- erkennt man diese Erkrankung meistens erst an ihren Folgen: Knochenbrüche ohne äußere Gewalteinwirkung, die vor allem Rückenwirbel, Oberschenkelhals und Unterarm betreffen. Dies bedeutet: chronische (Rücken)Schmerzen, eingeschränkte körperliche Beweglichkeit und Belastbarkeit.

Wer ist betroffen?

Betroffen sind vor allem Menschen in der zweiten Lebenshälfte, Frauen nach den Wechseljahren, aber auch Menschen mit Fehlernährung (calciumarme Kost), Vitamin-D-Mangel (wenig Sonnenlicht), anderen Erkrankungen (Rheuma, chronische Darmentzündungen) und Menschen, die auf die Einnahme von bestimmten Medikamenten (z.B. Cortison) angewiesen sind.

Bei Frauen nach den Wechseljahren bewirkt der Mangel an eigenen Hormonen (Östrogene) einen nachlassenden Schutz vor Knochenabbau. Kommen dann weitere Risikofaktoren hinzu, steigt das Risiko deutlich.

Jede 10. Frau erleidet eine Osteoporose.

Risikofaktoren

  • frühe Wechseljahre
  • Untergewicht (BMI < 20)
  • Osteoporose in der Familie
  • Cortisonbehandlung
  • höheres Lebensalter
  • Rheumaerkrankung
  • weibliches Geschlecht
  • Bewegungsmangel
  • Epilepsie
  • Entfernung des Magens
  • Knochenbrüche
  • Diabetes mellitus Typ 1
  • übermäßiger Genuss von Kaffee, Alkohol und Zigaretten
  • Überfunktion der Nebenniere oder der Nebenschilddrüse
  • Mehr als 1 Sturz in den letzten 12 Monaten
  • Einnahme von bestimmten Diabetesmedikamenten

Untersuchungsmethoden

Knochendichtemessung DXA

Einfache, schnelle, strahlenarme und sehr verlässliche Methode, die Knochendichte zu messen. Bitte beachten Sie auch die ergänzenden Informationen in der Rubrik "Osteoporose". Die Kosten für diese Leistung werden in der privaten Krankenversicherung zumeist erstattet, bei gesetzlich Versicherten werden die Kosten im Regelfall nicht übernommen.

Röntgen

Diese Untersuchung kann nicht bei uns durchgeführt werden. Falls erforderlich, werden Sie zu einem Spezialisten (Radiologin/Radiologe) überwiesen.

Neben der Knochendichtemessung kann auch die Röntgenuntersuchung Hinweise auf eine bestehende oder sich entwickelnde Osteoporose geben, häufig im Rahmen der Abklärung von Rückenschmerzen. Die Knochendichtemessung (DXA-Methode) sollte sich aber unbedingt anschließen, da diese Methode die stärkste Aussagekraft hat.

Labor

Laborwerte sind wichtig bei der Abklärung einer Osteoporose. Es geht insbesondere um die Untersuchung hinsichtlich Entzündungszeichen, Blutbild, Eiweiß (Elektrophorese), Enzyme (alkalische Phosphatase), Blutsalze (Kalzium, Phosphat) und spezielle Stoffwechselparameter und Hormone (Vitamin D, Parathormon, Testosteron, Ostase, Osteocalcin, Schilddrüse).

Falls erforderlich, veranlassen wir diese speziellen Untersuchungen im Rahmen des Sprechstundentermins. Zur Blutabnahme müssen Sie im Regelfall nicht nüchtern sein.

Vorbeugung & Kosten der Untersuchung

Bei der Vorbeugung spielen eine knochenfreundliche Ernährung und ausreichende Bewegung eine wichtige Rolle. Das Wissen über den Zustand Ihrer Knochenstruktur und eine fachkundige Beratung können dazu beitragen, Ihr Osteoporoserisiko zu minimieren.

Seit Januar 2014 werden die Kosten einer Knochendichtemessung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen „zum Zweck der Optimierung der Therapieentscheidung, wenn auf Grund konkreter anamnestischer und klinischer Befunde eine Absicht für eine spezifische medikamentöse Therapie einer Osteoporose besteht“.

Bei einer vorbeugenden Untersuchung der Knochendichte ist diese Bedingung nicht erfüllt, so dass sie eine Selbstzahlerleistung ist.

Wenn Sie diese Zusatzleistung in Anspruch nehmen wollen, entsteht zwischen uns ein privates Behandlungsverhältnis. Die Vergütung richtet sich nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ 96).

Die Kosten für die Untersuchung betragen € 59,47
(GOÄ-Ziffer 5475 - 3,4-fach).

"Sprechen Sie uns an, wenn Sie die Früherkennungsuntersuchung auf Osteoporose durchführen lassen möchten."

top